22. August 2019

Uveitis bei Kinderrheuma: Auf die Augen achten

Rheuma kennt keine Altersgrenze: Auch bei Kindern und Jugendlichen können entzündlich-rheumatische Erkrankungen auftreten. Juvenile idiopathische Arthritis ist ein Oberbegriff für unterschiedliche Formen von entzündlich-rheumatischen Gelenkerkrankungen bei Kindern. Mehr erfahren

27. Juni 2019

Laborwerte bei Rheuma: Was steckt dahinter?

Bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen spielen Laborwerte eine wichtige Rolle. Sie helfen zum Beispiel bei der Diagnose von rheumatoider Arthritis, Morbus Bechterew oder Psoriasis-Arthritis. Mehr erfahren

15. April 2019

Uveitis: Fachübergreifende Behandlung wichtig

Der Augenarzt ist der richtige Ansprechpartner für die Diagnose und Behandlung der Uveitis – schließlich handelt es sich um eine Entzündung der mittleren Augenhaut (Uvea). Doch auch andere Fachärzte können eine wichtige Rolle bei der medizinischen Betreuung spielen. Mehr erfahren

24. Juli 2018

Rheuma-VOR: Rheuma frühzeitig erkennen

Etwa jeder 50. erkrankt im Laufe seines Lebens an rheumatoider Arthritis, Morbus Bechterew oder Psoriasis-Arthritis. Gemeinsam haben diese entzündlich-rheumatischen Erkrankungen, dass sie unbehandelt im Verlauf zu bleibenden Schäden an den Gelenken, chronischen Schmerzen und Funktionseinschränkungen führen können. Eine frühzeitige Diagnose und Therapie kann das verhindern. Mehr erfahren

16. Februar 2018

Begleiterkrankungen bei Rheuma frühzeitig erkennen

Rheumatoide Arthritis betrifft nicht nur die Gelenke. Sie kann, wie andere entzündlich-rheumatische Erkrankungen auch, mit einer Reihe von Begleiterkrankungen einhergehen. So haben Menschen mit rheumatoider Arthritis zum Beispiel ein um etwa 50 % erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung. Mehr erfahren

  • Ältere News