2. Oktober 2018

Welt-Stoma-Tag: Offenheit verändert Leben

„Offenheit verändert Leben“ lautet das Motto des diesjährigen Welt-Stoma-Tages am 6. Oktober. Alle drei Jahre wird der Aktionstag jeweils am ersten Samstag im Oktober begangen, das erste Mal vor 25 Jahren. Rund um den Welt-Stoma-Tag laden Vereine und Gruppen wie zum Beispiel die Deutsche ILCO e. V., die Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs sowie deren Angehörige, zu einer Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten in ganz Deutschland ein. Mehr erfahren

7. September 2018

Morbus Crohn bei Kindern: Krankheitsverlauf vorhersehen

Verläuft Morbus Crohn bei Kindern und Jugendlichen besonders schwer, kann das gravierende Folgen haben. In dieser sensiblen Lebensphase kann eine anhaltend hohe Krankheitsaktivität zur Störung des Wachstums und der Knochenentwicklung führen. Auch psychosozial kann die Erkrankung in diesem Alter eine schwere Belastung sein, wenn etwa Schule und Freizeitgestaltung beeinträchtigt werden. Mehr erfahren

21. August 2018

CED Disk: Belastungen durch CED abbilden

Wie beeinflusst die CED Ihren Alltag? Das in Worte zu fassen ist häufig schwer, schließlich kann sich die Belastung durch Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa auf ganz unterschiedliche Weise äußern. Eine gute Hilfe für die Darstellung der Krankheitslast ist die CED Disk. Sie kommt fast ohne Worte aus und bezieht verschiedene Lebensbereiche mit ein. Mehr erfahren

30. Juli 2018

Chronisch-entzündliche Erkrankungen: 10 Tipps zur Reisezeit

Egal ob Sie neue Ziele entdecken oder an Ihrem Lieblingsurlaubsort die Seele baumeln lassen möchten, eine Reise sorgt für Abwechslung und lässt Sie neue Kraft für den Alltag sammeln. Eine chronisch-entzündliche Erkrankung ist kein Hinderungsgrund dafür, dem Fernweh nachzugeben. Mehr erfahren

18. Juli 2018

CED – Kleine Helden: Selbsthilfe für Eltern

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können bereits im Kindesalter auftreten. Auch bei dem Sohn von Melanie Ohlmann wurde eine CED festgestellt, als er zwei Jahre alt war. „Das war zunächst ein Schock für die ganze Familie“, berichtet die zweifache Mutter. Mehr erfahren