11. Juli 2019

Neue PSOUL-Ausgabe: Von Skinfluencern und Psoriasis-Netzwerkern

Netzwerke machen bärenstark – darum geht es in der neuen Ausgabe von PSOUL, dem Magazin über, mit und ohne Schuppenflechte. Wer Kontakte knüpft, Vertrauen schenkt, über die Schuppenflechte redet und sich informiert, stärkt sich für ein selbstbestimmtes Leben. Netzwerke gibt es viele, im Kleinen und im Großen: die Familie, der Freundeskreis, der Hautarzt und sein Team oder andere Betroffene. Das Familiennetz ist es, das Inken zunächst auffängt. Die 26-jährige Hamburgerin hat seit ihrer Kindheit Schuppenflechte und berichtet in PSOUL von ihrem Weg. Mit 18 im Jugendcamp vom Deutschen Psoriasis Bund trifft sie erstmals auf Leute mit ähnlichen Geschichten und Problemen. Sie erfährt auch viel über die Psoriasis-Behandlung. „Ich wollte kein Spielball mehr sein, sondern mein Leben selbst in die Hand nehmen“, erzählt sie. Sie wechselt den Hautarzt, erhält eine wirksame Therapie, isst gesund, geht häufig joggen, spielt Badminton. „Wer das Gefühl hat, in einer Sackgasse zu stecken, muss da raus“, lautet Inkens Tipp für andere Menschen mit Schuppenflechte. Oft hilft dabei ein Netzwerk.

Psoriasis eine Stimme geben: Die vielen Facetten der Selbsthilfe

Stuhlkreis und Kuchen – dass Selbsthilfe heute mit diesem angestaubten Bild nichts mehr zu tun hat, stellt Marius Grosser, Geschäftsführer des Deutschen Psoriasis Bunds, im Interview klar. Er erläutert in PSOUL die Ziele seiner Patientenorganisation. Neben dem Zusammenbringen von Betroffenen zum Informationsaustausch zählt dazu, die Aufklärung und Entstigmatisierung rund um die Psoriasis weiter politisch voranzutreiben und die Versorgungssituation in Deutschland weiter zu verbessern. Doch auch Social Media hat einiges in Sachen Psoriasis zu bieten. Skinfluencer wie @klothildenervt haben längst dafür gesorgt, dass Psoriasis onlinetauglich geworden ist. Das „Pso ist who“ der Skinfluencer stellt die neue PSOUL-Ausgabe vor.

Immunabwehr außer Rand und Band: Was passiert in der Haut?

Nicht nur Netzwerk-Navigator ist die neue Ausgabe von PSOUL, auch jede Menge Fakten zur Schuppenflechte bietet das Magazin: Was mit der Immunabwehr bei Psoriasis los ist, welche Immunzellen aus dem Ruder laufen und wie sie wieder unter Kontrolle gebracht werden, ist ein weiteres Thema. Auch schon einmal die Psoriasis-Behandlung vergessen? Praktische Tipps und Tricks, damit das nicht mehr passiert, gibt es ebenfalls im neuen Heft. PSOUL bietet Menschen mit Schuppenflechte, Angehörigen und Interessierten abwechslungsreichen Lesestoff und wirft ein neues Licht auf die Erkrankung und den Umgang damit. Die Online-Ausgabe inklusive digitalem Abo steht unter www.psoul.de zur Verfügung. Zum Download der neuen PSOUL-Ausgabe geht es hier entlang.