28. Januar 2019

Sport und Rheuma: Neue Ziele und gute Vorsätze für das neue Jahr

Das neue Jahr motiviert, sich neue Ziele zu setzen und sie zu verwirklichen. Für Menschen mit Rheuma ist mehr Sport ein empfehlenswertes Vorhaben für die Liste guter Vorsätze. Schließlich sorgt Bewegung bei rheumatischen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis oder Morbus Bechterew dafür, beweglich zu bleiben. Doch Sport kann bei Rheuma noch viel mehr: Forscher haben herausgefunden, dass regelmäßige sportliche Aktivität direkt in den Krankheitsprozess eingreifen kann. Kommen die Muskeln in Bewegung, schütten sie sogenannte Myokine aus. Diese nützlichen Botenstoffe unterdrücken andere Botenstoffe, die die Gelenkentzündung vorantreiben. Das bedeutet, dass Sie durch regelmäßiges Training die Chance haben, selbst positiv auf Ihre rheumatische Erkrankung einzuwirken und Beschwerden zu bessern. Auf der Internetseite RheuMotion erfahren Sie mehr über den Zusammenhang von Sport und seiner Wirkung auf die Erkrankung und erhalten praktische Tipps für ein rheumagerechtes Training.

Bewegung und Aktivität bei Rheuma: Ohne Spaß läuft nichts

Am wichtigsten, um gute Vorsätze auch in die Tat umzusetzen, ist ausreichende Motivation. Die kann Rheuma durch Schmerzen oder sogar Bewegungseinschränkungen manchmal ganz schön erschweren. Es lohnt sich jedoch, dranzubleiben und für Motivationshilfen zu sorgen. Finden Sie eine Sportart, die Ihnen Spaß macht, seien Sie neugierig und probieren Sie Neues aus. Hilfreich kann es auch sein, sich mit anderen zum Sport zu verabreden. Häufig ist es einfacher, gemeinsam in Bewegung zu kommen. Auch ein Coaching kann dabei unterstützen, die sportlichen Ziele zu erreichen. Für Patienten, die mit einem Medikament von AbbVie behandelt werden, bietet das Serviceprogramm AbbVie Care Coachings an. Im Rahmen dieses Angebots können gemeinsam mit dem persönlichen Gesundheitscoach Ziele gesteckt und verwirklicht werden. Doch nicht nur Sport gehört zu den möglichen Coaching-Themen. Auch andere Vorhaben wie eine Ernährungsumstellung können Inhalt sein. Neben dem Coaching hält AbbVie Care noch weiteren nützlichen Service bereit. Rund um die rheumatische Erkrankung und ihre Behandlung kann sich jeder Teilnehmer die Angebote auswählen, die zu seiner individuellen Situation passen – ob persönlich über das Telefon oder online rund um die Uhr.

Wenn Sport einer Ihrer guten Vorsätze für das neue Jahr ist, zögern Sie nicht und sorgen Sie dafür, von den vielen positiven Effekten von mehr Aktivität auf Ihr Rheuma und auf Ihr Wohlbefinden zu profitieren.