12. Januar 2017

Wegweiser in ein rauchfreies Leben – Rauchen und rheumatische Erkrankungen (Teil 1)

Rauchen ist mit erheblichen Risiken für die Gesundheit verbunden. Nahezu jedes Organ im Körper kann davon betroffen sein. Vor allem auf die Atemwege und das Herz-Kreislauf-System wirkt sich regelmäßiger Tabakkonsum negativ aus. Für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen kann Rauchen besonders schädlich sein. Warum, erfahren Sie im ersten Teil unserer Reihe „Wegweiser in ein rauchfreies Leben“.

Einfluss des Rauchens auf rheumatische Erkrankungen

Rauchen kann rheumatische Erkrankungen negativ beeinflussen, so kann es beispielsweise die Krankheitsaktivität erhöhen. Darüber hinaus scheint Rauchen auch für den Ausbruch rheumatischer Erkrankungen mitverantwortlich zu sein. So hat eine schwedische Studie* gezeigt, dass Frauen, die regelmäßig zur Zigarette greifen, ein doppelt so hohes Risiko haben, an einer rheumatoiden Arthritis zu erkranken, als Nichtraucherinnen. Dabei spielt sowohl die Anzahl der gerauchten Zigaretten als auch die Rauchdauer eine bedeutende Rolle.

Hintergrund ist eine Fehlsteuerung des Immunsystems. Im Zigarettenrauch sind Stoffe enthalten, die die Zusammensetzung bestimmter Eiweiße im Gewebe so verändern, dass das Immunsystem sie als fremd einstuft und Antikörper dagegen bildet. Diese Antikörper greifen das veränderte körpereigene Eiweiß an und setzen einen entzündlichen Prozess in Gang. In der Folge kann es zu einer rheumatoiden Arthritis und zu anderen chronisch-rheumatischen Erkrankungen kommen. Diese könnten möglicherweise durch einen frühzeitigen Rauchstopp verhindert werden.

Doppeltes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Neben der rheumatischen Grunderkrankung selbst kann sich Rauchen auch auf mögliche Begleiterkrankungen auswirken. So haben beispielsweise Menschen mit rheumatischen Erkrankungen an sich bereits ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der regelmäßige Griff zur Zigarette erhöht dieses zusätzlich. In der Fortsetzung unserer Reihe lesen Sie, wie Rauchen zu körperlicher und psychischer Abhängigkeit führen kann.

Quelle: *Di Giuseppe, D. et al.: Cigarette smoking and smoking cessation in relation to risk of rheumatoid arthritis in women. Arthritis Research & Therapy. 2013, Band 15, Seite R56, DOI: 10.1186/ar4218, Published: 22. April 2013