24. Oktober 2015

Essen wie im Urlaub – Mittelmeerdiät schmeckt und tut gut (Teil 7)

Wie gesund die Mittelmeerdiät ist und welche positiven Effekte sie mit sich bringt, konnten Sie bereits in den vorangehenden Artikeln unserer Serie „Essen wie im Urlaub: Mittelmeerdiät schmeckt und tut gut“ lesen. Davon, wie lecker diese mediterrane Kost schmecken kann, können Sie sich nun selbst überzeugen. Im siebten Teil unserer Reihe stellen wir Ihnen einige Rezepte vor, die sich ganz unkompliziert zubereiten lassen. Die gesunden Zutaten der Mittelmeerdiät lassen sich auf vielfältige Weise kombinieren. Sehen Sie unsere Rezeptideen also als Anregung und wagen Sie ruhig ein paar Experimente – Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Sämtliche Rezeptmengen sind für vier Personen gedacht. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und schon jetzt: guten Appetit!

Knusprig gebackener Feta auf Zucchinibett

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Zutaten:

4 Stücke Fetakäse (à 150 g)
1 rote Paprika
2 Scheiben Vollkorntoastbrot
3 mittelgroße Zucchini (gelb und grün)
2 Knoblauchzehen
Frischer Rosmarin und Thymian
Olivenöl

Zubereitung:

1. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) vor.
2. Waschen Sie die Zucchini und schneiden Sie sie in feine Scheiben. Die Knoblauchzehen werden geschält und ebenfalls in sehr feine Scheiben geschnitten. Geben Sie alles in eine feuerfeste Auflaufform und vermengen Sie das Gemüse mit einem großzügigen Schuss Olivenöl.
3. Halbieren Sie nun die Feta-Blöcke und legen Sie sie auf das Zucchinibett.
4. Entrinden Sie das Toastbrot. Hacken Sie Toastbrot und Paprika mit einem Wiegemesser in kleine Stücke. Geben Sie die Paprika- und Brotstücke zusammen mit den gehackten Kräutern in eine kleine Schüssel und vermengen Sie alles mit drei bis vier Esslöffeln Olivenöl. Verteilen Sie die Mischung nun gleichmäßig auf den Feta-Stücken.
5. Geben Sie alles für 15 bis 20 Minuten in den Backofen. Wenn die Brotkruste auf dem Feta goldgelb und knusprig ist, ist der Knusper-Feta fertig. Dazu passt frischer Kopfsalat.

Geschmorte Putenkeule mediterran

Zubereitungszeit ca. 120 Minuten

Zutaten:

1 Putenoberkeule (ca. 1 kg ohne Knochen)
Salz, Pfeffer
2 EL Mehl
250 g Möhren
200 g Staudensellerie
1 kleine Stange Lauch
3 rote Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 EL getrocknete italienische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano)
2 Lorbeerblätter
1 Dose geschälte Tomaten (Einwaage 400 g)
450 ml kräftige Hühnerbrühe, ersatzweise Gemüsebrühe

Für die Gremolata*:
1 Bund glatte Petersilie
1 Bio-Zitrone
2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

1. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) vor. Spülen Sie das Fleisch unter fließendem Wasser ab und tupfen Sie es mit einem Küchentuch trocken. Schneiden Sie es anschließend in grobe Stücke, entfernen Sie eventuelle Hautreste.
2. Würzen Sie die Fleischstücke nun mit Pfeffer und Salz und wenden Sie sie in Mehl. Schütteln Sie überschüssiges Mehl ab.
3. Waschen und putzen Sie die Möhren, den Sellerie und den Lauch und schneiden Sie sie in nicht zu feine Scheiben. Zwiebeln und Knoblauch werden ebenfalls geschält, die Zwiebeln klein geschnitten.
4. Erhitzen Sie nun das Olivenöl in einem Bräter und braten Sie das Fleisch in kleinen Portionen darin an. Anschließend stellen Sie es zur Seite. In das restliche Bratfett kommen nun Gemüse und Zwiebeln. Geben Sie auch den zerdrückten Knoblauch dazu und braten Sie alles unter Rühren kurz an. Geben Sie anschließend die Kräuter, Lorbeerblätter und Tomaten samt Flüssigkeit sowie die Brühe dazu. Lassen Sie alles einmal kurz aufkochen. Nun geben Sie das Fleisch wieder zurück in den Bräter. Setzen Sie den Deckel auf den Bräter und stellen Sie ihn für eine Stunde in den Backofen.
5. Für die Gremolata waschen Sie die Petersilie und schleudern Sie sie trocken. Zupfen Sie die Blätter ab und hacken Sie sie klein. Waschen Sie die Zitrone mit heißem Wasser ab und reiben Sie die Schale fein ab. Hacken Sie den Knoblauch so klein wie möglich und vermengen Sie alles.
6. Nach Ende der Garzeit nehmen Sie den Bräter aus dem Ofen und schmecken die Soße mit Salz und Pfeffer ab. Vor dem Servieren geben Sie die Gremolata über das Schmorgericht. Dazu reichen Sie am besten Vollkornnudeln und einen frischen Blattsalat.

* Info: Gremolata ist eine Kräutermischung aus der lombardischen Küche. Die klassische Version besteht aus Petersilie, Zitrone und Knoblauch. Die Mischung wird als Gewürz meist erst auf das fertige, warme Gericht gegeben. Dadurch kommen die Aromen besonders gut zur Geltung.

Fisch ist eine der wichtigsten und gesündesten Zutaten der Mittelmeerdiät. Im nächsten Teil unserer Serie stellen wir Ihnen daher zwei köstliche Fischrezepte zum Nachkochen vor.