14. Dezember 2018

Neues Video: Symposium für akut und chronisch Hauterkrankte

„Aufklären, helfen, verändern!“ lautete das Motto des Symposiums für akut und chronisch Hauterkrankte am 28. Oktober 2018 in der Hamburger Laeiszhalle. Herzlich eingeladen waren alle Menschen mit Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Acne inversa, aber auch Angehörige und Interessierte. Mehr erfahren

6. Juli 2018

Acne inversa: Awareness-Woche sorgte für Aufklärung

Im Juni war es wieder so weit: Bei der Awareness-Woche vom 11. bis zum 17. Juni 2018 standen Experten zu allen Fragen rund um Acne inversa Rede und Antwort. Bei den gut besuchten Veranstaltungen in ganz Deutschland ergriffen Betroffene und Interessierte die Gelegenheit, sich ausführlich über die chronisch-entzündliche Hauterkrankung zu informieren. Mehr erfahren

3. Mai 2018

Awareness-Woche zur Acne inversa: Infos zur Erkrankung und Therapie

Nur Mut! Acne inversa ist behandelbar – unter diesem Motto findet vom 11. bis zum 17. Juni 2018 die Acne-inversa-Awareness-Woche statt. Menschen mit Acne inversa und alle Interessierten sind eingeladen, sich auf einer der Veranstaltungen im Rahmen der Awareness-Woche über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Mehr erfahren

6. Februar 2018

Selbst aktiv werden: Nur Mut bei Acne inversa!

Acne inversa ist häufig eine Herausforderung im Alltag. Wut, Verzweiflung oder Enttäuschung sind Gefühle, die vielen Menschen mit der chronisch-entzündlichen Hauterkrankung – oft nach einer jahrelangen Odyssee – gut bekannt sind. Nicht aufzugeben und selbst aktiv zu werden ist daher besonders wichtig. Mit der neuen Initiative „Nur Mut!“ möchte das BioPharma-Unternehmen AbbVie Menschen mit Acne inversa genau dabei unterstützen. Mehr erfahren

31. August 2017

Tag der Patientensicherheit: Gute Kommunikation für die Therapie

Am 17. September ruft das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS) zum dritten Mal den Internationalen Tag der Patientensicherheit aus. Das Motto des Aktionstages 2017 lautet „Wenn Schweigen gefährlich ist“. Die Initiatoren möchten eine konstruktive, transparente und faire Kommunikation aller Beteiligten im Gesundheitswesen fördern. Mehr erfahren