Hilfreiches rund ums Trinken

Autor: Petra Sperling | 03/2018

Trinken nicht vergessen!

Versuchen Sie, über den Tag verteilt, 1,5 Liter Flüssigkeit zu trinken. Gut sind Trink oder Mineralwasser, mit viel Wasser verdünnte Obst- und Gemüsesäfte und ungezuckerte Kräuter- und Früchtetees, die auch kalt schmecken. Kaffee und Tee können Sie zu Ihrer Flüssigkeitsbilanz hinzurechnen. Da Koffein Herz und Kreislauf anregt, sind diese Getränke jedoch nicht als Durstlöscher geeignet. In Ordnung sind bis zu vier Tassen Kaffee pro Tag. Trinken Sie zu jeder Mahlzeit etwas und stellen Sie an zentralen Stellen in der Wohnung Getränke bereit, um sich ans Trinken zu erinnern.

Quelle: Flyer „Richtig trinken – fit bleiben“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, als PDF zum kostenfreien Download unter www.dge.de/presse/pm/richtig-trinken-fit-bleiben/

Getränke und Medikamente

Kaffee regt die Verdauung an Hilfreiches rund ums Trinken und steht im Verdacht, die Wirkung bestimmter Parkinson-Medikamente zu beschleunigen. (www.schoen-kliniken.de, Beitrag „Ernährung bei Parkinson“). Viel Milch oder Sahne im Kaffee können die Wirkung hingegen abschwächen. Lassen Sie darum zwischen Kaffee und Tabletteneinnahme etwa 30 Minuten verstreichen oder nehmen Sie nur wenig Milch. Möchten Sie sich gelegentlich ein Glas Wein, Sekt oder Bier gönnen, besprechen Sie sich dazu am besten mit Ihrem Arzt.

Das Schlucken vereinfachen

Bei Schluckstörungen können Getränke mit einem speziellen Instant-Pulver aus der Apotheke oder dem Sanitätshaus angedickt werden. Hilfreiches rund ums Trinken Das geschmacksneutrale Dickungsmittel wird mit dem Schneebesen eingerührt und muss nur wenige Minuten quellen. Tipp: Kühle oder warme Getränke werden im Mund besser wahrgenommen und lassen sich leichter schlucken als lauwarme.

Praktische Trinkhilfen

Wenn das Trinken schwer fällt, helfen große, weite Becher, in denen das Getränk gut sichtbar ist. Hilfreiches rund ums Trinken Es läuft dann nicht „unerwartet“ in den Mund und kann besser dosiert werden. Auch Trinkbecher mit einer Aussparung für die Nase sind geeignet. Praktisch sind Tassen und Becher mit einem möglichst großen, weiten Henkel, der mit der ganzen Hand gegriffen werden kann. Ebenso kann ein Trinkhalm das Trinken erleichtern. Er sollte ohne Knick gerade nach oben führen. Das fördert eine aufrechte Haltung, in der sich am besten schlucken lässt. Bei starkem Zittern bilden beschwerte Becher oder Tassen ein Gegengewicht. Alle Hilfsmittel gibt es im Sanitätshaus.

Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken
Hilfreiches rund ums Trinken

Sie haben einen externen Link gewählt. Wenn Sie auf "Ja" klicken, verlassen Sie die Homepage von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG. Bitte beachten Sie, dass die AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG für den Inhalt der verlinkten Seite nicht verantwortlich ist. Wollen Sie die externe Seite betreten?

Nein, aktuelle Seite nicht verlassen Ja, externe Seite betreten

Suche Finden Sie hier Themen, die Sie lesen wollen