Mahlzeiten in Ruhe und mit Genuss

Autor: Petra Sperling | 02/2019

Wer abgelenkt ist, verschluckt sich schneller, weiß Dr. Paul Muhle aus der Neurologie des Universitätsklinikums Münster. „Es ist daher gut, konzentriert zu essen und Störquellen wie ein laufendes Radio währenddessen abzustellen. Ebenso wichtig ist es, sich ausreichend Zeit zu lassen.“

Die richtige Haltung

„Sitzen Sie beim Essen aufrecht, reden Sie nicht, trennen Sie Essen und Trinken und nehmen Sie kleine Bissen und Schlucke“, rät Logopädin Ulrike Pröhl von der Segeberger Kliniken GmbH. „Schlucken Sie kraft voll und beugen Sie den Kopf dabei leicht vor Mahlzeiten in Ruhe und mit Genuss , sprich das Kinn geht wie beim Nicken Richtung Brust. Räuspern Sie sich anschließend kräftig, noch besser ist husten und trocken nachschlucken. Halten Sie sich nach dem Essen noch etwa 20 Minuten aufrecht.“

Die passende Konsistenz

Je nach Ausprägung einer Schluckstörung kann das Essen weich gekocht oder püriert werden. Flüssigkeiten lassen sich mit geschmacksneutralen Mitteln aus der Apotheke andicken. Achtung: Nicht einfach zu schlucken sind bröselige Lebensmittel wie Vollkornbrot oder Nüsse und Mischkonsistenzen wie klare Suppe mit Einlage oder Müsli mit Milch.

Schmackhafte Rezepte

Die Broschüre „DGE-Praxiswissen – Genussvolle Rezepte bei Kau- und Schluckstörungen“ Mahlzeiten in Ruhe und mit Genuss kann unter www.in-form.de/materialien, Suchbegriff „Ernährung“, kostenfrei heruntergeladen werden.

Sie haben einen externen Link gewählt. Wenn Sie auf "Ja" klicken, verlassen Sie die Homepage von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG. Bitte beachten Sie, dass die AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG für den Inhalt der verlinkten Seite nicht verantwortlich ist. Wollen Sie die externe Seite betreten?

Nein, aktuelle Seite nicht verlassen Ja, externe Seite betreten

Suche Finden Sie hier Themen, die Sie lesen wollen