Schlafphasen

Autor: Dr. Borries Kukowski | 12/2015

Schlaf verläuft nicht durchgehend gleich, sondern in Phasen. Eine Abfolge der verschiedenen Phasen dauert jeweils etwa 90 Minuten. Sie wird als Zyklus bezeichnet. Menschen mit gesundem Schlaf durchlaufen jede Nacht etwa vier bis fünf Zyklen.

Die Abbildung Schlafphasen zeigt den ersten Zyklus inklusive Einschlafphase.

Schlafphasen Schlafphasen

1. Einschlafphase

In den ersten Minuten während des Einschlafens sinkt der Puls. Die Atmung wird tiefer und ruhiger, der Organismus entspannt sich immer mehr. Noch ist der Schlaf sehr oberflächlich.

2. Leichtschlafphase

Das Gehirn ist wenig aktiv, die Muskeln sind entspannt, die Augen ruhig. Die Leichtschlafphase dauert in der Regel 30 bis 60 Minuten.

3. Tiefschlafphase

Der feste und ruhige Schlaf bei tiefer körperlicher Entspannung ist besonders erholsam. Die erste Tiefschlafphase kann bis zu einer Stunde dauern. Die weiteren Phasen im Laufe der Nacht sind kürzer.

4. REM-Phase

Schnelle Augenbewegungen“, englisch „Rapid Eye Movement“ und kurz REM, charakterisieren den Traumschlaf. Das Gehirn ist hochaktiv. Die erste REM-Phase beträgt etwa zehn Minuten, die letzte frühmorgens kann bis zu einer Stunde dauern.

Die aktuelle Ausgabe
zwei Wochen früher lesen?

Jetzt Parkour Newsletter abonnieren!

 

Sie haben einen externen Link gewählt. Wenn Sie auf "Ja" klicken, verlassen Sie die Homepage von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG. Bitte beachten Sie, dass die AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG für den Inhalt der verlinkten Seite nicht verantwortlich ist. Wollen Sie die externe Seite betreten?

Nein, aktuelle Seite nicht verlassen Ja, externe Seite betreten

Suche Finden Sie hier Themen, die Sie lesen wollen