Essen Sie achtsam!

Autor: Petra Sperling | 11/2022

In Ruhe essen

Wer achtsam isst, ist aufmerksamer für Auffälligkeiten und Veränderungen beim Schlucken. „Sorgen Sie daher für eine ruhige, entspannte Atmosphäre bei den Mahlzeiten“, sagt die Oecotrophologin Kerstin Bernhardt. „Wenn Sie mögen, kann vielleicht leise eine beruhigende Musik im Hintergrund laufen. Ein lauter Fernseher oder Diskussionen mit den anderen am Tisch hingegen lenken vom Essen ab.“

Mahlzeiten genießen

Das Auge isst mit! „ Richten Sie Speisen appetitlich an Appettitlich anrichten , bringen Sie Lebensmittel unterschiedlicher Farbe auf den Teller und verwenden Sie schönes Geschirr“, rät Kerstin Bernhardt. Das ist gerade dann wichtig, wenn Mahlzeiten aufgrund von Schluckproblemen weniger Freude bereiten. Schon mit einfachen Tipps lässt sich viel erreichen. „Schichten Sie zum Beispiel pürierte Erdbeeren und Quark abwechselnd in einem Glas“, lautet ein Tipp der Expertin. „Oder kochen Sie Vanillepudding, nehmen eine Hälfte ab und mischen einen Löffel Kakao darunter. Zum Dessert können Sie die Sorten Vanille und Schoko dekorativ im Schälchen anrichten.

Andere informieren

„Erläutern Sie anderen, dass Sie aufgrund von Parkinson zum Beispiel langsamer essen“, empfiehlt die Expertin. „Eine offene Kommunikation Offene Kommunikation finde ich sehr wichtig. Ihre Mitmenschen haben mehr Verständnis, wenn sie Besonderheiten einordnen können. Sie selbst können entspannter, genussvoller und achtsamer essen, wenn alle am Tisch informiert sind.“ [ps]

Laden Sie sich hier alle erschienen Parkour-Magazine herunter.

Sie haben einen externen Link gewählt. Wenn Sie auf "Ja" klicken, verlassen Sie die Homepage von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG. Bitte beachten Sie, dass die AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG für den Inhalt der verlinkten Seite nicht verantwortlich ist. Wollen Sie die externe Seite betreten?

Nein, aktuelle Seite nicht verlassen Ja, externe Seite betreten

Suche Finden Sie hier Themen, die Sie lesen wollen