Arztsuche und Selbsthilfe

Der Rheumatologe ist der Facharzt für die Diagnose und Behandlung des Morbus Bechterew. Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung und Informationen bieten Patientenorganisationen.

Menschen mit Morbus Bechterew in Alltagssituationen
a

Facharztsuche

Der Facharzt für Morbus Bechterew ist der Rheumatologe. Er kennt sich mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen aus und hat die Erfahrung, alle nötigen Untersuchungen durchzuführen, eine Diagnose zu stellen und die individuell geeignete Behandlung auszuwählen.

Rheumatologen in Ihrer Nähe

Versorgungslandkarte

Die Patientenorganisation Deutsche Rheuma-Liga bietet mit ihrer Versorgungslandkarte eine Arzt- und Therapeutensuche im Internet, über die sich Rheumatologen in der Nähe des eigenen Wohnorts finden lassen. Auch Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen und Rehaeinrichtungen lassen sich über die Suchfunktion finden.
Zur Versorgungslandkarte

b

Morbus Bechterew: Selbsthilfe und Initiativen

Informieren Sie sich über Morbus Bechterew und die Therapiemöglichkeiten und tauschen Sie sich mit anderen über die Erkrankung aus. Selbsthilfeinitiativen geben Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen, die ebenfalls mit Morbus Bechterew leben und die Herausforderungen gut kennen. Der Erfahrungsaustausch kann neue Perspektiven im Umgang mit der Erkrankung eröffnen. Darüber hinaus bieten Patientenorganisationen viele Informationen rund um die Erkrankung.

„Bewegung, Begegnung und Beratung“ ist der Leitspruch des Selbsthilfenetzwerks für Menschen mit entzündlichen Erkrankungen der Wirbelsäule. Die DVMB bietet Patienten sowie Angehörigen und Freunden Informationen, Unterstützung bei der Alltags- und Krankheitsbewältigung und die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Darüber hinaus setzt sich die Selbsthilfeorganisation für die Interessen von Patienten in der Öffentlichkeit ein. Medizinische und sozialrechtliche Beratung, soziale Hilfen, Beratungsstunden, Patientenseminare, die Mitgliederzeitschrift „Morbus Bechterew Journal“ sowie spezielle Kurse für die Bewegungstherapie zählen zum Angebot.

www.bechterew.de

Speziell an junge Betroffene bis 40 Jahre richtet sich das Netzwerk „Junge Bechterewler in der DVMB“ (www.jugend-bechterew.de). Unter www.frauen-bechterew.de ist das FrauenNetzWerk der DVMB erreichbar.

Die Deutsche Rheuma-Liga ist mit ca. 300.000 Mitgliedern (Stand: 2021) die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitsbereich. Der Verband informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Die Rheuma-Liga bietet Menschen mit rheumatischen Erkrankungen Rat und praktische Hilfe, wie zum Beispiel Funktionstraining, unterstützt aber auch Forschungsprojekte und tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

www.rheuma-liga.de

Die Internetseite der medizinischen Fachgesellschaft Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) bietet Informationen zu unterschiedlichen rheumatischen Erkrankungen.

www.dgrh.de

Das umfangreiche Onlineportal zu rheumatischen Erkrankungen bietet umfassende Informationen, aktuelle Nachrichten zu neuen Forschungsergebnissen und ein Forum für den Erfahrungsaustausch von Betroffenen.

www.rheuma-online.de

Ziel des RheumaPreises ist es, ein Zeichen dafür zu setzen, dass ein aktives Berufsleben für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen zur Selbstverständlichkeit wird. Die Initiative zeichnet Arbeitnehmer und Arbeitgeber für kreative Lösungen bei der beruflichen Integration aus.

www.rheumapreis.de

  • War diese Seite
    hilfreich?

  • Ja
  • Nein

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Schade, das tut uns leid. Wir versuchen ständig uns zu verbessern.

Online Angebote

Sie haben einen externen Link gewählt. Wenn Sie auf "Ja" klicken, verlassen Sie die Homepage von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG. Bitte beachten Sie, dass die AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG für den Inhalt der verlinkten Seite nicht verantwortlich ist. Wollen Sie die externe Seite betreten?

Ja Nein

Schließen
Seite empfehlen
Schließen