9. Oktober 2018

Acne-inversa: Die richtigen Ansprechpartner finden

Das Leben mit Acne inversa ist oft eine Herausforderung. Endlich eine Diagnose erhalten, den passenden Arzt finden, den Alltag mit der Erkrankung meistern: Das alles fordert viel Eigeninitiative und Kraft. Sie als Betroffener sind jedoch mit Ihrer Erkrankung nicht allein. Es gibt mittlerweile eine Reihe von Acne-inversa-Spezialisten, die Sie auf Ihrem Weg zu einem Leben im Gleichgewicht mit der chronisch-entzündlichen Hauterkrankung tatkräftig unterstützen können, und es werden immer mehr. Mehr erfahren

26. September 2018

5 Dinge, die man zu chronisch kranken Menschen nicht sagen sollte

Ein Kollege, Freund oder Familienmitglied hat eine chronisch-entzündliche Erkrankung? Im täglichen Miteinander gibt es natürlich auch immer wieder Gelegenheit, über die Erkrankung zu sprechen. Es ist grundsätzlich gut, dieses Thema nicht auszusparen, wenn der andere auch darüber sprechen möchte, schließlich zeigt es Interesse an ihm und an seiner Situation. Mehr erfahren

19. September 2018

Acne inversa: Mit Forschung zur optimierten Behandlung

Ende Juli trafen sich Hautärzte aus ganz Deutschland zur 26. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München (FOBI 2018). Der Kongress zählt zu den größten Fachveranstaltungen im Bereich Hauterkrankungen in Deutschland und findet alle zwei Jahre statt. Auch Acne inversa war eines der Themen, zu denen im Rahmen des Kongresses neue Erkenntnisse vorgestellt und diskutiert wurden. Mehr erfahren

31. August 2018

Familienplanung mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen

Menschen mit einer chronisch-entzündlichen Erkrankung sind häufig unsicher, wenn es um die Familienplanung geht. Kann der Kinderwunsch mit der Erkrankung einfach verwirklicht werden? Welche Folgen hat sie oder auch die Therapie auf eine Schwangerschaft? Wie beeinflusst die Krankheit das Ungeborene? Mehr erfahren

6. August 2018

Acne inversa: Die passende Therapie finden

Acne inversa kann sowohl mit Medikamenten als auch durch Operationen behandelt werden. Welche Therapie geeignet ist, wird individuell entschieden. Bei der Wahl der Behandlung kommt es unter anderem darauf an, wie schwer die Erkrankung ausgeprägt ist, zu welchen Beschwerden sie führt und welche körperbereiche betroffen sind. Darüber hinaus sind auch die individuellen Bedürfnisse und die persönliche Situation wichtige Aspekte, die berücksichtigt werden sollten. Mehr erfahren