22. Februar 2021

Austausch mit therapieerfahrenen „Paten“

Parkinson-Betroffene, für die bei fortgeschrittener Erkrankung eine nicht orale Folgetherapie mit einer Medikamentenpumpe oder die Tiefe Hirnstimulation infrage kommt, haben im Vorfeld viele Fragen zu der jeweiligen Therapieform. Micaela Pressberger, Parkinson Nurse in der Paracelsus-Klinik Bremen, unterstützt Betroffene und deren Angehörige Mehr erfahren

  • Stichworte:
  • Parkinson
  • Behandlung
  • fortgeschrittener Parkinson
  • Therapie

25. Januar 2021

Was hilft bei Schlafstörungen?

Unruhige Nächte, wache Phasen oder Probleme, überhaupt erst in den Schlaf zu finden: Mehr als zwei Drittel der von Parkinson Betroffenen klagen über Schlafstörungen. Eine echte Schlafstörung, sprich ein nicht erholsamer Schlaf, Mehr erfahren

  • Stichworte:
  • Parkinson
  • Behandlung
  • fortgeschrittener Parkinson
  • Symptome
  • Therapie

2. November 2020

Monotherapie bei Parkinson

„Bei Parkinson sollte der Einstieg in die Behandlung möglichst eine orale Monotherapie sein“, sagt PD Dr. Martin Wolz, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Geriatrie des Elblandklinikums Meißen. Mehr erfahren

5. Oktober 2020

Weniger Wirkschwankungen, mehr Lebensqualität

Wenn Morbus Parkinson fortschreitet, können sich mit der Erkrankung verbundene Beschwerden oder die Wirkung der Parkinson-Medikamente verändern. Möglich sind zum Beispiel häufigere Phasen von Muskelsteifheit, schlechtere Beweglichkeit oder Phasen mit ungewollten überschießenden Bewegungen. Mehr erfahren

3. September 2020

Hilfreiche Netzwerke

Die Initiatoren des Parkinsonnetz Münsterland+, das Universitätsklinikum Münster und AbbVie, mit dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Mitte) und weiteren Partnern des Netzwerks. Mehr erfahren

  • Stichworte:
  • Parkinson
  • Aufklärung
  • Initiative
  • Veranstaltungen