28. Mai 2018

Aktionstag: Information und Aufklärung zu Schmerzen

Schmerzen sind häufige Begleiter bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen. Sie können stechend sein, sich dumpf äußern oder auch krampfartig in Wellen auftreten. Zählen Schmerzen auch zu den Symptomen Ihrer Erkrankung? Dann ist es empfehlenswert, dass Sie gut darüber informiert sind, woher diese Beschwerden kommen und wie sie behandelt werden können. Vielseitige Informationen rund um das Thema bietet der 7. Aktionstag gegen den Schmerz am 5. Juni 2018. Der Aktionstag ist eine Initiative der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. Im Rahmen von zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen bundesweit informieren an diesem Tag Kliniken, Ärzte, Apotheken und Pflegeeinrichtungen über Schmerzen und ihre Behandlungsmöglichkeiten.

Antworten von Schmerzexperten am Telefon

Ein besonderes Angebot am Aktionstag gegen den Schmerz ist die Hotline. Renommierte Schmerzexperten aus ganz Deutschland beantworten am 5. Juni 2018 von 9.00 bis 18.00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 18 18 120 Fragen rund um den Schmerz. Weitere Informationen zum Aktionstag gegen den Schmerz gibt es auf der Internetseite der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V..

Schmerzen bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen behandeln

Gelenkschmerzen bei Rheuma, Rückenschmerzen bei Morbus Bechterew, schmerzende Abszesse bei Acne inversa, Bauchschmerzen bei Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa: Das sind nur einige Beispiele von chronisch-entzündlichen Erkrankungen, bei denen das quälende Symptom eine Rolle spielt. Schmerzen sind häufig auch mit einer starken Einschränkung der Lebensqualität verbunden. Mit einer wirksamen und konsequenten Therapie ist es in vielen Fällen möglich, die Entzündung und damit auch die Schmerzen einzudämmen. Darüber hinaus kann auch eine individuelle Schmerzbehandlung notwendig sein. Wenn Sie eine Erkrankung haben, die mit Schmerzen einhergeht, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt. Er kann die genauen Ursachen herausfinden und die passende Behandlung empfehlen.