16. April 2016

Ausbildungsstipendien der Stiftung Darmerkrankungen – Endspurt für Bewerber (Teil 1)

Noch bis Ende April können sich junge Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa für ein Ausbildungsstipendium der Stiftung Darmerkrankungen bewerben. Bis zu 10.000 Euro stellt die Stiftung jedem ihrer Stipendiaten zur Förderung eines individuellen Ausbildungsvorhabens zur Verfügung.

Jetzt für Ausbildungsstipendium bewerben

Der Endspurt für Bewerber um ein Ausbildungsstipendium der Stiftung Darmerkrankungen läuft. Noch bis zum 30. April 2016 haben Betroffene im Alter bis zu 35 Jahren die Möglichkeit, Bewerbungen einzusenden. Die Vergabe der Stipendien findet im November dieses Jahres statt. Mit den Ausbildungsstipendien fördert die Stiftung Darmerkrankungen individuelle Ausbildungsvorhaben junger Menschen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Der Bildungs- oder Berufsstand sowie der Bereich, in dem die Tätigkeit ausgeübt wird, spielen dabei keine Rolle. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Handwerker, Nichtakademiker und Akademiker wie an Schüler, Auszubildende, Studierende oder Berufstätige.

Berufliche Entwicklung mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

Die Stiftung Darmerkrankungen unterstützt verschiedenste Arten von Vorhaben. Voraussetzung ist, dass dieses die Betroffenen in ihrer persönlichen beruflichen Entwicklung voranbringt. Das kann für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen ebenso gelten wie für Weiterqualifizierungen, Spezialisierungen, Repetitorien, Meisterklassen, Auslandsaufenthalte, Unterrichtsmaterialien, Fachliteratur oder Hilfsmittel.

Mehr zu den Ausbildungsstipendien der Stiftung Darmerkrankungen erfahren Sie in der Fortsetzung unseres Artikels. Weitere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und zur Stiftung Darmerkrankungen erhalten Sie unter www.stiftung-darmerkrankungen.de.

Quellen:

  1. www.stiftung-darmerkrankungen.de