2. November 2015

Das bekommt der Leber – gut verträgliche Lebensmittel und leckere Rezepte (Teil 4)

Damit beim Essen keine Langeweile aufkommt, haben wir für Sie einige Rezepte für eine lebergesunde Ernährung zusammengestellt. Die vorgestellten Gerichte lassen sich unkompliziert zubereiten und benötigen nicht allzu viele Zutaten. Im vierten Teil unserer Reihe „Das bekommt der Leber: gut verträgliche Lebensmittel und leckere Rezepte“ dreht sich alles um einen guten Start in den Tag. Hier finden Sie abwechslungsreiche Ideen für ein buntes Frühstück. Die Frühstücksrezepte ergeben jeweils eine Portion.

Krabbentoast

(Zubereitungszeit ca. 10 Minuten)

Zutaten:

50 g Krabben, 1 Spritzer Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer, 30 g fettarmer Frischkäse, 40 g fettarmer Joghurt, etwas Senf, 2 mittelgroße Tomaten, etwas gehackter Dill sowie 2 Scheiben Vollkorntoast.

Zubereitung:

Marinieren Sie die Krabben mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Vermischen Sie Frischkäse, Joghurt und Senf und geben Sie die Krabben dazu. Verteilen Sie die Masse auf den getoasteten Broten. Schneiden Sie die Tomaten in Scheiben und belegen Sie die Krabbentoasts damit. Abschließend garnieren Sie alles mit Dill.

Käse-Mango-Brötchen

(Zubereitungszeit ca. 10 Minuten)

Zutaten:

1 Vollkornbrötchen, etwas Butter, 1 Scheibe Emmentaler Käse, 1 reife Mango

Zubereitung:

Schneiden Sie das Brötchen auf, bestreichen Sie beide Hälften mit Butter. Halbieren Sie den Käse und belegen Sie damit die Brötchenhälften. Schälen Sie die Mango und schneiden Sie das Fruchtfleisch in dünnen Scheiben vom Stein. Geben Sie auf jede Brötchenhälfte nach Belieben ein bis zwei Mangoscheiben.

Trink-Müsli

(Zubereitungszeit ca. 15 Minuten)

Zutaten:

½ Apfel, 40 g fettarmer Joghurt, 150 ml fettarme Milch, 2 Esslöffel Haferflocken, nach Belieben Honig

Zubereitung:

Waschen und schälen Sie den Apfel und entfernen Sie das Kerngehäuse. Schneiden Sie den halben Apfel in kleine Stücke, geben Sie diese mit dem Joghurt in einen Mixer und pürieren Sie beides. Geben Sie anschließend Milch und Haferflocken dazu. Mischen Sie alles noch einmal gut durch. Anschließend süßen Sie das Trink-Müsli nach Belieben und geben Sie es in ein Glas.

Kleiner Tipp: Statt des Apfels können Sie für das Trink-Müsli auch anderes Obst verwenden. Frische Beeren oder Banane sind besonders gut geeignet.

Im fünften Teil unserer Reihe stellen wir Ihnen drei schmackhafte Hauptgerichte vor.