1. Dezember 2015

RheumaPreis 2015 – Drei Preisträger erhalten Auszeichnung (Teil 1)

Am Welt-Rheuma-Tag, dem 12. Oktober 2015, durften sich drei Berufstätige mit Rheuma über eine große Auszeichnung freuen. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin erhielten Bettina Wittmann, Lisa Nysen und Benedikt Ziegler den RheumaPreis 2015. Grund für die Auszeichnung sind ihr beispielhafter Umgang mit ihrer Erkrankung im Arbeitsleben und ihr Engagement für den Erhalt ihrer Arbeitsfähigkeit. Mit den Preisträgern wurde auch der Einsatz ihrer Arbeitgeber, der Eisengießerei Dossmann GmbH und der Spedition Meyer logistics GmbH, honoriert, die sich in besonderem Maße für ihre Arbeitnehmer mit Rheuma einsetzen. Schirmherr des RheumaPreises 2015 war Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

Kreative Lösungen zur Nachahmung

Die diesjährige Preisverleihung stand unter dem Motto „Blickwinkel verändern – Umgang mit chronisch erkrankten Menschen neu denken“. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird bereits seit 2009 jährlich von der Initiative RheumaPreis verliehen. Zwölf Organisationen und eine Patientenvertreterin engagieren sich im Rahmen der Initiative dafür, die beruflichen Chancen von Menschen mit Rheuma zu verbessern, erfolgreiche Beispiele für die Vereinbarkeit von Rheuma und Beruf bekannt zu machen, kreative Lösungen aufzuzeigen und so zum Nachahmen anzuregen. Gerade im Hinblick auf den zunehmenden Fachkräftemangel in Deutschland sieht die Initiative in der Eingliederung chronisch kranker Menschen in das Berufsleben eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga und Partnerin der Initiative RheumaPreis sagt dazu: „Es gilt, in der Arbeitswelt die Fähigkeiten und das Potenzial von Menschen mit Rheuma in den Mittelpunkt zu stellen, anstelle von möglichen Einschränkungen.“

Bewerbungen für RheumaPreis 2016

Bewerbungen für den RheumaPreis im kommenden Jahr können ab Januar 2016 bis einschließlich 30. Juni 2016 online oder per Post bei der Initiative RheumaPreis eingereicht werden. Präsentationen sind allein oder im Team mit dem Arbeitgeber möglich. Neben einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro ist mit dem RheumaPreis auch eine Auszeichnung für den Arbeitgeber des Preisträgers verbunden. Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten sowie zum RheumaPreis erhalten Sie unter www.rheumapreis.de.

Mehr über die diesjährigen Preisträger des RheumaPreises und ihren Weg, mit Rheuma erfolgreich im Berufsleben zu stehen, lesen Sie in der Fortsetzung unseres Artikels.