15. April 2016

Bewegungstipp Wandern – Ideal für Menschen mit Rheuma (Teil 2)

Regelmäßige Bewegung sollte keine Last sein, sondern Spaß machen. Beim Wandern fällt es besonders leicht, die Alltagssorgen abzustreifen und sich einmal wieder frischen Wind um die Nase wehen zu lassen. Ob alpine Bergwelten, Mittelgebirge oder nahe gelegenes Naturschutzgebiet: Mitten in der Natur, mit Blick auf herrliche Landschaften fällt es nicht schwer, mit Begeisterung bei der Sache zu sein. Warum das Wandern Ihnen auch sonst gut bekommen wird, lesen Sie im zweiten Teil unserer Reihe „Bewegungstipp Wandern“.

Für Einsteiger und Sportbegeisterte

Wandern ist ein echter Klassiker unter den Sportarten und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Kein Wunder, ist es doch für nahezu jedermann geeignet. Länge und Beschaffenheit der Strecke lassen sich ebenso wie Höhenprofil und Steigung individuell bestimmen. Damit können eventuelle gesundheitliche Einschränkungen sowie die jeweilige Kondition und körperliche Verfassung bereits bei der Tourenplanung berücksichtigt werden. Das macht Wandern oder Bergwandern auch zu einer idealen Sportart für Einsteiger.

Umfassendes Training

Beim Wandern haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Gesundheit in vielerlei Hinsicht etwas Gutes zu tun: Sie trainieren Kraft und Kondition sowie das Herz-Kreislauf-System. Damit stärken Sie nicht nur Knochen, Sehnen und Gelenke, sondern auch die Atmung und Ihr Immunsystem. Der Energieverbrauch beim Wandern entspricht in etwa dem beim Joggen.

Einzel- oder Gruppenerlebnis

Ob Sie lieber allein oder in der Gruppe wandern, hängt ganz von Ihnen ab. Wer sich allein oder zu zweit auf den Weg macht, ist unabhängig, kann Strecke und Tempo selbst wählen und Pausen machen, wo und wann ihm danach ist. Gerade für Einsteiger kann eine Gruppenwanderung jedoch die nötige Sicherheit geben. Erfahrene Führer können über unwegsame Stellen hinweghelfen und sorgen dafür, dass Sie auf dem richtigen Weg bleiben. Außerdem kann das Gruppenerlebnis eine zusätzliche Motivation sein. Unter anderem bieten die Deutsche Rheuma-Liga e.V. und ihre Regionalverbände sowie der Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V. und seine Gebietsvereine regelmäßig geführte Gruppenwanderungen an. Unter dem Titel „Gesundheitswandern“ bietet der Deutsche Wanderverband zudem Kurse an, die sich beispielsweise mit gelenkschonendem Wandern befassen. Mehr dazu finden Sie auf der Webseite www.gesundheitswanderfuehrer.de.

Im dritten Teil unserer Reihe erfahren Sie, worauf Sie beim Wandern achten sollten.